OMNEC ONEC

~ Botschafterin von der Venus ~
~ Überbringerin der Liebe ~

Omnec-Hauptfoto-mit-GoldrahmenOmnec Onec wurde auf der Astralebene des Planeten Venus geboren und kam als Kind mit ihrem eigenen Körper auf die Erde. In den Neunziger Jahren wurde sie bekannt durch ihre Autobiographie “Ich kam von der Venus” (heute Band 1 von „DIE VENUSISCHE TRILOGIE“). In diesem Buch beschreibt Omnec das Leben auf der astralen Ebene der Venus und schildert, wie sie dort geboren wurde und warum sie als Kind die Gelegenheit bekam, ihre Frequenz zu senken, sich einen physischen Körper zu manifestieren und im Körper eines siebenjährigen Mädchens auf die Erde zu kommen, um – unter anderem – später als Erwachsene als spirituelle Lehrerin zu wirken und hier ihre Lebenszyklen zu vollenden.

Die Astralebene ist eine feinstoffliche Dimension, die mit physischen Möglichkeiten nicht gesehen oder bewiesen werden kann. Laut Omnec waren auch die Venus sowie viele andere Planeten vor langer Zeit ähnlich physisch belebt wie die Erde heute. Durch natürliche Evolutionszyklen veränderten sich die Lebensbedingungen und dank der spirituellen Entwicklung seiner Bewohner konnte das Leben auf diesen Planeten weiter existieren, nun jedoch nicht mehr im Physischen, sondern in feineren Schwingungsebenen.

Der spirituelle Name „Omnec Onec“ bedeutet „Spiritual Rebound“, zu Deutsch: „Spirituelle Rückverbindung“. Es ist Omnec’s Aufgabe und Talent, Menschen wieder mit ihrem wahren Selbst, der Seele, in Verbindung zu bringen.

Omnec Onec Vorstellung und Venusischer Gruß

 

Omnec Onec – Eine kosmische Geschichte

Dieses animierte Video von Fred Fernandez zeigt Omnec’s Reise von der astralen Ebene der Venus auf die physische Erde

 

Einige Zitate von Omnec Onec

„Die Vorstellungskraft ist der Schlüssel zum Erschaffen von Wirklichkeit.“

„Wo Deine Aufmerksamkeit hingeht, geht auch Deine Energie hin.“

Kritisieren und Urteilen

„Das Wichtigste, was die Menschen auf der Erde lernen sollten, ist das Kritisieren und Urteilen zu ersetzen durch Liebe und Akzeptanz.“

Aufgrund ihrer ungewöhnlichen Lebensgeschichte und ihrer speziellen Individualität hat Omnec sowohl viel Liebe und Freude, Wissen und Erinnerungen in den Menschen ausgelöst, aber auch Kritik und Zweifel. Omnec hat stets betont, daß einer der größten Schätze des Menschen seine individuelle Freiheit ist zu glauben und zu denken, was er möchte.

„Ich urteile über niemanden, und über mich wird am allermeisten geurteilt.“

„Manchmal ist es wichtiger, nicht so sehr im Detail infrage zu stellen, wie jemand funktioniert, sondern darauf zu schauen, was er mit anderen zu teilen hat.“

TeutoniaLeben auf der Astralwelt der Venus

In ihrer Autobiographie „Ich kam von der Venus“ beschreibt Omnec die belebte Astralwelt des Planeten Venus und erklärt ausführlich die Art des Zusammenlebens der Menschen in einer höheren Schwingungsebene, als wir sie auf der physischen Erde kennen. Die Venusier leben im Einklang mit den Naturgesetzen und den „Gesetzen der Höchsten Gottheit“. Sie sind sich ihrer Allverbundenheit mit der Schöpfung bewußt und gehen verantwortungsvoll mit ihren geistigen Kräften um.

Die spirituelle Lehrerin Omnec Onec

Omnec gibt spirituelle Informationen weiter, insbesondere über folgende Themen:

Bedingungslose Liebe – die Seele, das wahre Ich – die Kraft der Gedanken

  • Wir sind Seele und das physische Leben ist eine begrenzte Erfahrung, der der Übergang von einer Existenzstufe in die nächste folgt.
  • Das Ersetzen von Kritik und Urteilen durch Liebe und Akzeptanz.
  • Die Vorstellungskraft ist der Schlüssel zur Erschaffung von Realität.
  • Wo die Aufmerksamkeit hingeht, geht die Energie hin.

Botschaft von der Venus – Meine Mission auf der Erde

  • Geschichte meiner Herkunft – Grund meines Hierseins
  • Beobachtungen, Erfahrungen, Einsichten meines Erdenlebens
  • Die Reise der Seele – über Ursprung und Weg der Seele durch das Mineralreich, Pflanzenreich und Tierreich in das menschliche Stadium.
  • Die menschliche Rasse ist universell und nicht auf die Erde begrenzt.
  • Vermittlung des vollständigen Verständnisses der individuellen Verbindung mit dem Schöpfer. Der Schöpfer ist eine riesige Energiequelle, aus der heraus alles, was existiert, in nie endenden Zyklen erschaffen wird.
  • Existenz der Dimensionen, die parallel zur physischen Wirklichkeit existieren.

 Die aktuelle Transformation der Erde aus venusischer Sicht

  • Die unbekannte Geschichte unseres Sonnensystems
  • Die Rückkehr unserer verlorenen Fähigkeiten
  • In der Zukunft wird die Erde einem anderen Zweck dienen als bisher und in einer höheren Schwingungsebene sein.

Die private OmnecOmnec Onec privat

Da sie ihren eigenen Aussagen gemäß als siebenjähriges Mädchen den Platz eines Mädchens namens Sheila Gipson eingenommen hat, ist dies der Name, der in ihrem Pass steht. In ihrer Autobiographie beschreibt Omnec ausführlich die Umstände, unter denen sie in Sheila’s irdische Familie kam.

Omnec hat vier erwachsene Kinder und derzeit (Stand 2016) drei Enkelkinder. 

Im Jahr 2009 bekam Omnec einen Schlaganfall. Seitdem ist ihre linke Körperhälfte teilweise gelähmt.

Omnec empfindet ihre Mission als weitestgehend erfüllt und sieht sich selbst als „in Rente“ an (2017). Aus ihrer Sicht hat sie alles gesagt und getan, was sie zu sagen und zu tun hatte. Derzeit gibt es keine Reise- und Öffentlichkeitspläne. Omnec lebt ihr privates Leben in Missouri, USA, gemeinsam mit einem guten, alten Freund. Sie ist persönlich nicht erreichbar.

Print Friendly, PDF & Email
Share this page | Teile diese Seite
Facebooktwittergoogle_plusmail